Der erste Zonta Club wurde 1919 von Marian deForest in Buffalo(USA) gegründet. 1930 kam mit der Gründung des Wiener Clubs der Zonta Gedanke erstmals nach Europa und fand rasche Verbreitung.

ZONTA International stellt permanent verschiedene Fonds zur Förderung junger Frauen zur Verfügung.

Funds:

wie:

1. AEA: Amelia Earhart Fellowships Fund:

Postgraduate-Stipendien für Wissenschafterinnen aus der Luft- und Raumfahrttechnik. Amelia Earhart war eine berühmte Fliegerin, die als erste Frau den Atlantik überflog.

2. Jane M. Klausman Women in Business Scholarships Fund:

Weiterbildungs-Stipendien für Frauen in der Wirtschaft.

3. ZISVAW: Strategies to eradicat violence against women und children:

Finanzierung von Trainingsprogrammen und Mediation zur Vermeidung von Gewalt, bzw. für gewaltfreie Konfliktlösungen.

4. YWPA: young women in public affairs-award:

Förderungspreise für Schülerinnen zwischen 16 und 19 Jahren mit besonderen Leistungen auf sozialem und öffentlichem Gebiet.

International:

Zonta arbeitet eng mit der UNO zusammen und unterstützt in Kooperation mit UNIFEM und UNICEF internationale Projekte für Frauen und Kinder.

Zonta international besitzt bei der UNO den Beobachterstatus der Kategorie I sowie bei der UNESCO und bei der WHO. Beratenden Status hat Zonte bei ECOSOC, ILO, UNICEF und im EUROPARAT.